Programmänderung ÖBASYST per 31. Dezember 2013 

Installation mittels download von unserer Adresse  http://meisterberater.info

 (vorher Gesamtsicherung anfertigen). Die Datei muss im BAK-Pfad (meist BAK5) gespeichert werden und kann durch doppelt anclicken automatisch extrahiert werden.

 

 

Prüfung der Update-Lizenz

Die Warnung einer Abgelaufenen Lizenz wurde um die Anzeige eines falsch eingestellten Rechnerdatums werweitert..

Version 6.50.007 vom 03.01.2013

 

Automatische Datensicherung

Bei mehreren Sicherungen pro Tag wird an den Dateinamen (jjmmtt) die laufende Nummer (nn von 1 bis 99) angehängt, sodass der Dateiname jjmmttnn.lzh lautet(bisher jjjjmmtt.lzh). Damit wird die vorangegangene Sicherung nicht überschrieben und kann ggf. wieder verwendet werden.

Version 6.50.008 vom 04.01.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Bei der Erstellung von Lieferscheinen an NICHT-Barverkaufskunden (diese werden nicht sofort bezahlt, sondern über die Zentrale verrechnet) wird eine automatische Korrekturbuchung für den Belastungskunden dieser Kassa generiert.

 

Monatsabschluss

Die Jahreszahl des abzuschließenden Monats wird angezeigt.

Version 6.50.009 vom 16.01.2013

 

Finanzbuchhaltung Klinger

Mwst-Code (auch für Binnenlieferungen) geändert. Beachten Sie im Kundenstamm, dass bei Binnenlieferungen das Kennzeichen (Seite 2) auf E steht.

Version 6.50.011 vom 25.01.2013

 

Lieferscheinprotokolldatei

Datensätze, die älter als 62 Tage sind, werden beim Aufruf des Lieferscheinprüfprogramms gelöscht.

Version 6.50.012 vom 29.01.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Bei nicht abgeschlossenen Lieferscheinen der Kassa (die eine Synchronisation verhindern), wird das Warnungs-E-Mail nicht nur an die Adresse des Laufkunden, sondern auch an die MeisterBerater verschickt.

Version 6.50.014 vom 15.02.2013

 

Bildschirmauflösung

Bei großen Schirmen wird die dargestellte Zeilenanzahl in Scroll-Schirmen (Bestell-, Lieferscheinerfassung) automatisch angepasst.

Bei Schirmen mit einer Auflösung von 800*600 werden 13 Zeilen dargestellt, bei 1024*768 15 Zeilen, bei 1440*900 20 Zeilen und bei 1680*1050 26 Zeilen.

Version 6.50.015 vom 19.02.2013

 

Lesbarkeit

In Scroll-Schirmen wird die gerade bearbeitete Zeile gelb unterlegt (früher lt. Windows-Fenstereinstellung).

Version 6.50.016 vom 26.02.2013

 

ÖBASYST-Kassen Tischbon

Ein ggf. rabattierter Preis wird korrekt angezeigt (vorher Bruttobetrag).

Version 6.50.018 vom 04.03.2013

 

ÖBASYST-Kassen Rabattfeld

Die Schriftgröße wurde verändert.

Version 6.50.019 vom 05.03.2013

 

BMD-Fibu

Die Debitorenstammdaten können an BMD übergeben werden.

Version 6.50.024 vom 29.04.2013

 

Automatisches Update

Ab dieser Version wird bei aufrechter Lizenz die jeweils gültige neueste Version beim Programmausstieg automatisch vom Server geladen.

Damit können keine „alten“ (bereits behobenen) Fehler mehr auftreten. Bitte diese Version letztmalig manuell installieren!

Version 6.50.027 vom 16.05.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Doppeltes (zu schnelles) Anclicken des Zeilen-Löschbuttons unterbunden.

Version 6.50.028 vom 21.05.2013

 

Automatisches Update

Bei einer Blockierung durch die Firewall wird eine Meldung angezeigt und das Programm nach 5 Sekunden beendet. Blockiert können die Dateien „VERSION.TXT“  und „BAK%.SFX.EXE“ werden.

Version 6.50.032 vom 29.05.2013

 

Monatsabschluss

Kundennummer und Datum ggf. nicht ordnungsgemäß beendeter Lieferscheine (Abschluss, Faktura, FIBU-Überleitung) werden angezeigt.

Version 6.50.033 vom 05.06.2013

 

BMD-Fibu

Anpassung an neue BMD-Version: Dezimaltrennzeichen bei Beträgen ist jetzt Komma statt Punkt. Steuercode ist auch bei Debitorensätzen 3 statt 88.

Version 6.50.035 vom 13.06.2013

 

Standardbestellungen

Für besondere Tage (Feiertage wie Ostern, Weihnachten etc.) können eigene Tageskennzeichen ohne Wochentagszuordnung angelegt werden (z.B. OS oder WN), denen individuelle Bestellmuster zugeordnet werden können. Siehe auch die aktuelle Hilfe zur Wochentagsdefinition.

Version 6.50.038 vom 28.06.2013

 

Automatische Datensicherung

Wenn nicht binnen 10 Sekunden nach der Anzeige des Dateinamens der Datensicherung OK gedrückt wird, nimmt das System OK an und macht weiter.

Version 6.50.040 vom 09.07.2013

 

Automatisches Update

Der Standardwert für die Antwort auf die Frage, ob das neue Update geladen werden soll, steht auf NEIN (vorher JA). Damit ist auch ein schneller Ausstieg aus dem Programm (z.B. Schließkreuz) möglich, ohne in die Updateroutine einzusteigen.

Version 6.50.042 vom 13.07.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Beschleunigung der Artikeldarstellung in Artikelgruppen und beim Abschluss des Bons.

Version 6.50.045 vom 26.07.2013

 

Einzählliste ohne Überschriften

Ein Schalter erlaubt den wahlweisen Ausdruck einer Voraus-Artikel-Einzählliste für jene Artikel, die einen Tag vor dem Bestelldatum produziert werden müssen. Diese Artikel sind dann am Produktionstag am Backzettel, nächsten Tag auf der normalen Einzählliste enthalten.

Version 6.50.050 vom 10.08.2013

 

Gutschrift

Die Eingabe von Zeilenrabatten ist nun auch bei Gutschriften möglich.

Version 6.50.053 vom 20.08.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Ein Kundendisplay zeigt den laufenden Bon zeilenweise an. Die Endsumme erscheint erst nach Bon-Abschluss, um Missbrauch zu unterbinden. Die Anzeige am Kundendisplay kann durch Verschieben mit der Maus an eine beliebige Stelle positioniert werden und bleibt dort, bis die Position geändert wird.

Version 6.50.058 vom 09.09.2013

 

Lieferscheinprotokolldatei

Ein Schalter im Firmenstamm (Seite 3) erlaubt das Ein-/Ausschalten dieser Datei.

Version 6.51.001 vom 11.09.2013

 

Lieferscheinerfassung

Im Suchfenster kann nun ein Teil der Lieferscheinnummer (die ersten 7 Stellen) als Suchkriterium verwendet werden, bisher war die ganze Nummer notwendig.

 

Gelöschte Lieferscheine

Die gelöschten Lieferscheine werden ab sofort in den Monatsabschluss mit einbezogen (passive und Statistik) und ggf. ausgelagert. Die Auslagerungsdateien heißen LFD_jjmm.

Version 6.52.001 vom 17.09.2013

 

Löschen Kunden-Artikelstatistik

Es können (irrtümlich) gelöschte Statistiken neu aufgebaut werden, dies aber nur im Bereich der aktiven Lieferscheindatei (vor dem Monatsabschluss). Das sind ohnedies die aktuellen Retourwarenanteile bei Kunden und Artikeln.

Version 6.52.008 vom 30.09.2013

 

Preisliste Kundensonderpreise

Ein Schalter ermöglicht den Andruck von Preisen inkl. Mwst. auch bei Engros-Kunden.

Version 6.52.011 vom 08.10.2013

 

Kundenstatistik A4

Ein Datumsfeld ermöglicht die fiktive Darstellung der Statistik zu den Preisen, die an diesem Datum gültig waren. Manuell im Lieferschein eingegebene Kundensonderpreise werden verhältnismäßig zum Normalpreis hoch- bzw. rückgerechnet. Damit können Sie Preissteigerungen und „echte“ Umsatzveränderungen (um die Preisänderung bereinigt) auswerten, indem Sie die Statistik einmal zu heutigen Preisen, ein zweites Mal zu den vor der Preisänderung gültigen Preisen ausdrucken und vergleichen.

Version 6.52.012 vom 12.10.2013

 

Bestellerfassung in ÖBASYST-Kassen

Bei eingeschalteter Retourwaren-Ampelfunktion (rot bei Überschreiten, grün bei Unterschreiten der jeweiligen Grenzen) werden die Signale (nur) beim Kassen-Verrechnungskunden eingeblendet. Damit können die Verkäuferinnen selbst ihre Retouren in den Griff bekommen. Die dafür notwendige Statistik wird im Synchronisationslauf aktualisiert.

Version 6.52.013 vom 14.10.2013

 

Bestellerfassung

Die Ampelfunktion zeigt die durchschnittliche Artikelmenge an, auch wenn sie innerhalb der definierten Retourwarengrenzen ist. Zeigt der Wert 0, so ist die Summe von Bestellungen +Lieferungen – Retouren null, wird kein Wert angezeigt, ist der Artikel in der Betrachtungsperiode nicht geliefert worden.

 

ÖBASYST-Kassen

Gelöschte Lieferscheinzeilen werden in die Zentrale synchronisiert, um bei Finanzprüfungen Aufschluss über fehlende Lieferscheine geben zu können.

 

Vectron-Kassen

Ein Schalter in der Firmenstammdatei (externe Schnittstellen) erlaubt die Übertragung der Artikel an die Kassen sortiert nach Artikelgruppen und innerhalb der Artikelgruppe nach Bezeichnung (alphabetisch). Dies erleichtert die Artikelsuche auf der Kassa.

Version 6.53.001 vom 22.10.2013

 

Vectron-Kassen

Neues Feld in der Artikeldatei speichert die Sortierreihenfolge der Vectron-Artikel für die Übertragung der Standardbestellungen.

 

Stammartikel-Preisliste

Ein Eintrag eines weit in der Zukunft liegenden Datums im Feld „nicht verfügbar bis“ im Artikelstamm (Registerkarte Verfügbarkeiten) verhindert den Andruck dieses Artikels in der Preisliste.

Version 6.54.001 vom 25.10.2013

 

Vectron-Kassen

Die Übergabe der Verwaltungsartikel und die Übernahme von Bestellungen und Losungen erlauben sowohl sortierte (mit Vorlauf-Nullen und Minus) als auch unsortierte Artikel.

Sonderbestellungen der Kassa werden als solche im F8-Feld der Bestellzeile samt Menge ausgewiesen.

An der Kassa werden –wenn im Firmenstamm eingeschaltet- die durchschnittlichen Verkaufsmengen des Artikels an der definierten Zahl der Wochentage angezeigt (siehe auch Ampelfunktion in der Bestelldatei).

Version 6.54.002 vom 28.10.2013

 

BMD-Fibu

Die Überleitung der Debitorenstammsätze wurde an die BMD-neu FIBU-Art 14 angepasst.

 

Bestellerfassung

Bei der Eingabe der Artikelmenge können Sie mit der F9-Taste (statt <enter>) bestätigen, um die eingegebene Menge in die Standardbestellung dieses Tages zu übertragen (nur die aktuelle Zeile). Wenn Sie die Menge 0 eingeben, werden die Tagesbestellung und die Standardbestellung dieses Artikels gelöscht. Mit F8-Menü aus dem Bestellkopf können Sie die gesamte Bestellung dieses Tages  übertragen. Dabei werden alle Standardbestellsätze gelöscht und aus der Tagesbestellung neu erstellt.

Version 6.54.005 vom 07.11.2013

 

E-Rechnung

Für Unternehmen, die an den Bund (Bundesheer, Polizei etc.) fakturieren, gilt ab 1.1.2014 die E-Rechnung. Wenn Sie nur wenige solche Fakturen ausstellen, ist es billiger, diese mittels RTF-Datei auszugeben und mit den Gratis-Konverter ebInterface der Wirtschaftskammer Österreich (www.ebinterface.at) auf das XML-Format umzuwandeln. Legen Sie dafür eine Fakturenkundengruppe an, damit Sie alle in diesem Format auszustellenden Fakturen auf einmal drucken können.

Für große Fakturenmengen empfiehlt sich EDIFACT (kostenpflichtig).

 

Vectron-Kassen

Die Programme für die Bestellübernahme und die Losungsübernahme wurden vereint. Nur mehr ein Aufruf. Bitte ändern Sie ggf. Ihren Stapel für den Vectron-Abruf. Sie können eine Losungsbuchung entweder auf den Erstkunden, auf einen angelegten Zweitkunden oder auf den im Kassenstamm hinterlegten Verrechnungskunden buchen. Ein verarbeiteter VCOM.EXP wird nach der Übernahme in VCjjmmtt.Dnn umbenannt. (jj=Jahr,mm=Monat,tt=Tag,nn=laufende Nummer, wenn Sie dies mehrmals am Tag machen: z.B. VC131108.D00). Damit können Sie im Falle eines Fehlers die Übernahme nochmals machen, indem Sie die Datei auf VCOM.EXP zurück-kopieren.

Version 6.54.006 vom 08.11.2013

 

Vectron-Kassen

Artikelgruppeneingrenzung bei der Übergabe von Stammdaten an Vectron aktiviert.

EAN-Code-Erkennung statt Artikelnummer bei der Übernahme von Losungen und Bestellungen ermöglicht.

Version 6.54.007 vom 11.11.2013

 

Vectron-Kassen

Ausgabe der Stammdaten beschleunigt (Feiertagsfunktion).

Version 6.54.008 vom 12.11.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Bons mit Kundenrabatten wurden korrigiert.

Version 6.54.012 vom 15.11.2013

 

Netzlaufwerke

Netzlaufwerke können im Menü Dateipflege-Hilfsdateien-Intern mit Laufwerksbuchstaben verbunden werden, indem man den UNC-Pfad hinterlegt.

 

Stammartikel-Preisliste und Ladenpreisliste

Ein Schalter ermöglicht die Einschränkung auf „Verkaufsartikel“ (Kassenanbindungen Vectron und ÖBASYST)

Version 6.54.012 vom 15.11.2013

 

Vectron-Kassen

Vectron-Überleitung berücksichtigt kundenspezifische Artikelrabatte.

Version 6.54.015 vom 19.11.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Bei der Eingabe der Menge 0 (Null) erscheint eine Warnung und die Menge wird gelöscht. Die Bonzeile kann nicht bestätigt werden.

 

Automatisches Update

Wenn eine direkte Netzwerkanbindung zu einem Server gegeben ist, wird das Update zuerst auf dem Server-Laufwerk gesucht und ggf. installiert.  Geben Sie dazu im Firmenstamm (Registerkarte Dateieinstellungen) den Laufwerkspfad im Feld „Zentrale-Pfad für Programm“ ein. Beachten Sie, dass dieser Pfad verbunden sein muss.

Version 6.54.016 vom 20.11.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Kundenrabatte werden beim Bonieren angezeigt und berechnet. Beachten Sie die Rabatteinstellungen des Kunden und den Rabattfaktor des Artikels.

Version 6.54.017 vom 21.11.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Der Kopf des Tischbons wird in kleiner Schrift gedruckt, damit alle Informationen Platz haben.

Version 6.54.019 vom 22.11.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Bei Umbuchen eines Bons auf einen anderen Kunden bzw. bei Splittung eines Bons werden Preise und Rabatte des Zielkunden neu ermittelt. Es kann daher zu Preisänderungen gegenüber dem Quellkunden kommen.

Version 6.54.021 vom 25.11.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Das Kassenprogramm kann auf einem Rechner nur ein Mal gestartet werden. Bei einem Zweitaufruf erscheint die Meldung, dass das Programm bereits läuft und der zweite Programmaufruf wird abgebrochen.

Version 6.54.024 vom 28.11.2013

 

Einzählliste Kunden

Ein Schalter ermöglicht das Ein-/Ausschalten des Seitenvorschubs nach jedem Kunden.

Version 6.54.026 vom 04.12.2013

 

Lieferscheine/Fakturen in anderen Mandanten kopieren

Sie können Lieferscheine eines Mandanten in die Bestell- und/oder Lieferscheindatei eines anderen Mandanten kopieren. Dabei steht es Ihnen frei, die Quelldaten zu löschen.

Auch eine Vorzeichenumkehrung bei den Liefermengen ist möglich. Damit können Sie Filialabrechnungen (Vergleich der Soll- mit der in der Kassa bonierten Ist-Menge je Artikel) anstellen, wenn die Geldmengen nicht mit den Belastungen übereinstimmen.

Desgleichen die Fakturenjournaldaten.

Damit entlasten Sie den Quellmandanten, wenn alle Kassenbewegungen in einem anderen Mandanten gesammelt werden.

 

ÖBASYST-Kassen

Artikel mit gemischtem Steuersatz (z.B. Speisen und Getränke in einem kombinierten „Frühstück“) werden anhand eines Rezeptes beim Bonabschluss in die Einzelteile „zerlegt“, um die Mwst genau zu berechnen. Vor dem Abschluss (am Bondisplay bzw. auch auf Tisch- oder Produktionsbons) erscheint nur der bonierte Artikel (1 Position). Dies hilft beim Umbuchen oder Splitten von Bons. Beachten Sie, dass das Rezept dieses Artikels aktiv sein muss, andernfalls erhalten Sie eine Warnung. Sie können somit vor dem Bonabschluss (aber nachdem der Artikel bereits boniert worden ist) in den Stammdaten die Korrekturen (Rezeptverwaltung) machen, um einen richtigen Bon zu erhalten.

Version 6.54.027 vom 09.12.2013

 

Monatsabschluss rücksetzen

Das Programm sperrt im Netzwerk alle betroffenen Dateien. Es sollte daher zu diesem Zeitpunkt niemand anderer arbeiten.

Version 6.54.029 vom 13.12.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Bei der Synchronisation der Stammdaten werden Standardbestellungen nicht mehr an die Kassen übertragen. Bestehende Standardbestellungen sind zu löschen (STNDBEST.DBF im Datenordner der Kassen mittels FOXPLUS öffnen und dem Befehl DELE ALL <enter> und PACK<enter> löschen).

Version 6.54.030 vom 14.12.2013

 

ÖBASYST-Kassen

Fehlermeldungen der Kassen werden in der Zentrale behandelt und von dort via e-mail weitergeleitet.

Version 6.54.032 vom 16.12.2013

 

Statistiken

Barverkäufe von ÖBASYST-Kassen werden nicht in die Statistik aufgenommen, da sie im Verrechnungskunden bereits enthalten sind.

Version 6.55.001 vom 21.12.2013

 

Netzlaufwerke

Bereits zugeordnete Netzlaufwerke werden vor einer neuerlichen Zuordnung gelöscht, wenn sie im UNC-Programm (Hilfsdateien) eingetragen sind.

Version 6.55.003 vom 30.12.2013